Wappen der Gemeinde Winsen (Aller)

Gemeinde Winsen (Aller)

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Aktuelles

veröffentlicht am: 01.09.2017
Autor: Polizeiinspektion Celle - Pressestelle

POL-CE: Trickdiebstahl zum Nachteil einer 90-jährigen Frau - ähnlich gelagerter Fall in Winsen (Aller)

01.09.2017 – 10:53

Celle (ots) -

Bei der Polizei in Celle wurde erst am gestrigen Nachmittag ein Trickdiebstahl/Betrug angezeigt, der sich bereits am Freitag der Vorwoche ereignet hatte. Opfer dieser perfiden Vorgehensweise ist eine 90-jährige Dame aus Celle.

Am letzten Freitag kam die ältere Dame, die auf die Unterstützung eines Rollators angewiesen ist, nach einem Einkauf von Lebensmitteln zu ihrer Wohnanschrift im Wederweg in Celle nach Hause. Vor dem Eingang des Mehrfamilienhauses stand zu diesem Zeitpunkt eine ca. 45-jährige Frau, die der 90-jährigen ihre Unterstützung beim Tragen der Lebensmittel in die Wohnung angeboten hatte. In der Wohnung selbst lenkte die jüngere Frau das spätere Opfer ab und öffnete offensichtlich die Wohnungseingangstür, um eine weitere Person in die Wohnung zu lassen. Diese durchsuchte einige Schränke und verschwand anschließend unerkannt mit einer dreistelligen Summe Bargeld. Die 45-jährige verabschiedete sich kurz darauf ganz normal vom Opfer und verließ die Wohnung.

Ein ähnlich gelagerten Fall wurde am Donnerstag bei der Polizei in Winsen (Aller) angezeigt. Hier wurde eine 76-jährige Frau das Opfer von zwei Dieben/Betrügern. Die Dame hatte zuvor auf eine in der hiesigen Zeitung veröffentlichte Annonce reagiert, in der der seriöse Ankauf von Bekleidungsgegenständen, aber auch Schmuck, Gemälden und Porzellan inseriert war.

Die Dame selbst meldete sich bei der im Inserat angegebenen Rufnummer und erhielt daraufhin am vergangenen Sonntag gegen 15.00 Uhr in ihrem Haus im Hoppenstedts Weg Besuch zwei ca. 30 bis 35 Jahre alten Männern. Während einer der Männer die ältere Dame ablenkte, durchsuchte der Zweite die anderen Räume nach Wertgegenständen. Am Ende verkaufte die Dame einige Kleidungsstücke und erhielt dafür auch eine Summe Bargeld und unterzeichnete sogar noch eine Blankoquittung für den Erhalt des Bargeldes. Anschließend verließen beide Männer das Haus. Erst später stellte die 76-jährige den Verlust ihres Schmuckes im Wert von rund 7000,- Euro fest.

Die Polizei in Winsen (Aller) hat aufgrund der sehr detaillierten Angaben des Opfers sofort die ersten Ermittlungen aufgenommen.

Der Beauftragte für Kriminalprävention der Polizei Celle, Kriminalhauptkommissar Christian Riebandt, gibt dazu folgende präventiven Tipps:

Es gibt Kriminelle, Männer wie Frauen, die ältere Menschen gezielt vor oder in deren Häusern oder Wohnungen ansprechen, um sie im weiteren Verlauf zu bestehlen. Sie bieten, wie in diesem Fall ihre "Hilfe" oder einen anderen Vorwand an, um sich Eintritt zu der Wohnung des späteren Opfers zu verschaffen.

Dabei haben diese Diebe/Betrüger nur ein Ziel: Sie wollen Ihre Wohnung betreten, um die Räumlichkeiten nach Wertsachen zu durchsuchen. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Sind Sie allein, dann bitten Sie einen Nachbarn hinzu, denn zwei Personen haben die "Besucher" besser im Blick.

Informieren Sie sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110.