Wappen der Gemeinde Winsen (Aller)

Gemeinde Winsen (Aller)

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Aktuelles

veröffentlicht am: 07.04.2017
Autor: Integrationsbeauftragte Ibrahimova

Neues von Hand in Hand in Winsen (Aller)

Die erste drei Monate 2017 sind gelaufen und der Frühling steht bevor. Für dieses Jahr haben wir als Themenschwerpunkt uns die Integration von neuen Mitbürger/innen auf unsere Fahne geschrieben:

Seit Monatsende März sind ca. 40 Personen für Ihren Lebensunterhalt selbst verantwortlich. Nach entsprechender Vorarbeit wurden sie in der Geflügelverarbeitung Celle GmbH aktiv im Arbeitsprozess integriert.

Für diese Personen wird aktuell Wohnraum (nach Möglichkeit in Wietze oder in unmittelbarer Umgebung) gesucht. Haben Sie Möglichkeiten? Sprechen Sie mit uns, wir vermitteln gerne weiter!

Auch haben wir neue Migranten aufgenommen und zwar:

2 junge Männer aus dem Pakistan – wurden in Thören untergebracht und 20 Personen aus Liberia – wurden in dem Objekt an der Örtzebrücke untergebracht.

Besonders der Zuwachs aus Liberia machte uns Sorgen – primäres Problem: 20 Fahrräder! Unerwartet Hilfe kam aus Oldau. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Schmidt für die unkomplizierte Hilfe.Zwanzig Personen sind nun mobil und können sich somit den Mitgliedsbeitrag für den Fitnessclub sparen.

In diesen Tagen wird unser neuer Treffpunkt an der Bahnhofstraße in Betrieb genommen. Unser Haus soll Anlaufstelle sein für ein offenes Miteinander. Hier finden Sie ein offenes Ohr für Sorgen und Kritik, wir bieten Hilfestellung unterschiedlicher Art an, aber auch Freizeitgestaltung ist wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten in „unserem“ Hand in Hand Treff.

Besuchen Sie uns doch einfach mal: z.B. sind wir montags ab 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr da. Dann findet unsere Sprechstunde für Ehrenamtler statt, oder am 12. April 2017 ab 16.00 Uhr führen wir eine kleine Veranstaltung zum Thema „Ostern und Hasen“ durch.

An dieser Stelle starten wir auch unser bewährtes Projekt: „Sammelstelle Dies & Das“ Hier bekommen unseren neuen Mitbürger/innen Nützliches für den Haushalt. Spenden nehmen natürlich nach wie vor entgegen. Die Sammelstelle Dies & Das ist jeden 1. Donnerstag des Monats von 15.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Das Projekt wird durchgeführt von: Elo , Angelika , Christina

Aktuell macht uns die Zahl der Ablehnungen der Asylanträge der Landesbehörde Sorge. Die Begründungen sind manchmal nicht nachvollziehbar. Es muss demzufolge juristische Hilfe angefordert werden um Klage beim Amtsgericht erheben zu können. Das Ganze ist relativ kosten-und zeit-intensiv und verursacht bei den Betroffenen natürlich große Unsicherheit.

Unserseits findet eine intensive Begleitung statt, Gespräche mit Rechtsanwälten, mit Behörden und sonstige Institutionen sind an der Tagesordnung. Es muss ein enormer schriftliche Aufwand betrieben werden. Wir sind jedoch weiterhin zuversichtlich, den Menschen eine Perspektive bieten zu können, die auch tatsächlich mit der Integration in unserem Lande aktiv beschäftigt sind.

HAND IN HAND - so funktioniert‘s