Wappen der Gemeinde Winsen (Aller)

Gemeinde Winsen (Aller)

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Aktuelles

veröffentlicht am: 12.05.2017
Autor: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau & Verkehr

B 214: Fahrbahnerneuerung zwischen der Ortschaft Ovelgönne und dem Stadtgebiet Celle

VERDEN. Im Zuge der Bundesstraße 214 zwischen der Ortschaft Ovelgönne und dem Stadtgebiet Celle finden ab Montag, den 15. Mai 2017 weitere Bauarbeiten an der Fahrbahn statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Die Arbeiten an der Fahrbahn im 1. und 2. Bauabschnitt werden voraussichtlich am Sonntag, den 14.05.2017 abgeschlossen. In unmittelbarem Anschluss folgen die Bauabschnitte 3 und 4:

3. Bauabschnitt: 
„Sudermannstraße“ (Hambühren) – „Bruchweg“ (Hambühren)

4. Bauabschnitt: 
„Bruchweg“ (Hambühren) – Stadtgrenze Celle

Nach Mitteilung der Behörde wird die Fahrbahn in den einzelnen Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung erneuert; entsprechende Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgewiesen.

Der 3. Bauabschnitt erstreckt sich von der Kreuzung „Nienburger Straße/ Sudermannstraße“ bis zum Knotenpunkt „Nienburger Straße/ Im Dorfe/ Bruchweg“. Die „Sudermannstraße“, der „Bruchweg“ und die Straße „Im Dorfe“ bleiben dabei halbseitig befahrbar. Dieser Bauabschnitt wird voraussichtlich von Montag, den 15.05 bis Sonntag, den 28.05.2017 andauern. Während der gesamten Baumaßnahme wird der Verkehr weiträumig umgeleitet.

Die Umleitungsstrecke verläuft von Schwarmstedt kommend in Richtung Celle ab Ovelgönne über die Landesstraße 298 („Rixförder Straße“) bis nach Allerhop. Von dort auf die Landesstraße 310 („Schönhop/ Fuhrberger Landstraße/ Fuhrberger Straße“), weiter über den „Wilhelm-Heinichen-Ring“ zurück auf die Bundesstraße 214.

Für die Fahrtrichtung Schwarmstedt gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig. Anwohner aus Hambühren können größtenteils rückläufig über die Gemeindestraßen zu Ihren Grundstücken gelangen. Die Anlieger mit Zufahrt nur über die B214 können Ihre Grundstücke weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus, zeitweise Ihre Grundstücke mit dem Fahrzeug nicht erreichen zu können und werden dann gebeten außerhalb der Baustelle zu parken.

Die direkten Anlieger werden im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Buslinie 800 (Celle – Hambühren – Wietze): 
Die Umleitung der CeBus Linie 800 erfolgt während des 3. Bauabschnittes ab Hambühren über den „Bruchweg“, „Wildpfad“, „Brigitta“, „Hehlenbruchweg“, „Adlerweg“ und „Wacholderweg“, um ab der „Ostlandstraße“ den regulären Fahrweg aufzunehmen. Die Umleitung gilt entsprechend gegenläufig.

Die Haltestellen „Bruchweg“ (nur in Richtung Wietze), „Hehlenbruchweg“, „B214 Ostlandstraße“ und „Ostlandstraße“ entfallen. Den Fahrgästen stehen Ersatzhaltestellen im „Bruchweg“, „Hehlenbruchweg“ und „Wacholderweg“ zur Verfügung. An der Haltestelle „Sudermannstraße/ Lönsweg“ muss beachtet werden, dass dür Fahrtwünsche zur Minute 53 der Zustieg an der gegenüberliegenden Haltestelle erfolgt, da Wendefahrten über die „Theoder Storm Straße“ erforderlich sind. Verspätungen sind nicht auszuschließen.

Der nachfolgende 4. Bauabschnitt wird in der Presse rechtzeitig angekündigt. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich noch bis Mittwoch, den 21. Juni 2017 andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,6 Mio. Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.