Wappen der Gemeinde Winsen (Aller)

Gemeinde Winsen (Aller)

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Aktuelles

veröffentlicht am: 07.07.2017
Autor: Gemeinde Winsen (Aller)

Erlass einer Verordnung über das Naturschutzgebiet "Entenfang Boye und Grobebach" im Gebiet der Stadt Celle und der Gemeinde Winsen (Aller)

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 14 NAGBNatSchG

Die Stadt Celle führt als Naturschutzbehörde das Verfahren zum Erlass einer Verordnung über das Naturschutzgebiet "Entenfang Boye und Grobebach".

Das geplante Naturschutzgebiet umfasst die ausgedehnten Teiche des Entenfang Boye mit den angrenzenden Wald-, Grünland- und Ackerflächen sowie den Grobebach mit einem beidseitigen Randstreifen von 5 m Breite in seinem Verlauf bis zur Winsener Straße.

Randlich zum Teichgebiet sollen auch landwirtschaftliche Flächen in der Gemarkung Stedden in das Naturschutzgebiet einbezogen werden.

Der Entwurf der Verordnung mit Begründung und Übersichtskarte ist unter der Internet-Adresse Externer Linkwww.celle.de/NSG_Entenfang einsehbar und abrufbar; daneben liegt er im Zeitraum vom

17.07.2017 bis 18.08.2017

im Flur des Niefindthauses der Gemeinde Winsen (Aller), Am Amtshof 7, Fachbereich II, Fachdienst Gemeindeplanung u. Tiefbau, 29308 Winsen (Aller) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus und kann dort

während der Öffnungszeiten der Verwaltung

  • Montag - Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr
  • Donnerstag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

eingesehen werden.

Jede Person, deren Belange durch die Verordnung berührt werden, kann während des Auslegungszeitraums bei der Gemeinde Winsen (Aller) oder bei der Stadt Celle Bedenken und Anregungen schriftlich, zur Niederschrift oder unter der E-Mail-Adresse NSG.Entenfang(at)celle.de vorbringen.

Gemeinde Winsen (Aller)
Der Bürgermeister
Im Auftrag
Schumann