Kindertagesstätte Hinteres Sandfeld

Unsere Kindertagesstätte wurde im November 2002 eröffnet. Nach An- und Umbauten bietet sie nun Platz für vier Kindergarten- und einer Krippengruppe.
Wie in allen Kitas der Gemeinde Winsen bieten auch wir eine hochwertig ausgestattete Einrichtung mit einem überdurchschnittlich gutem Personalspiegel und das Mittagessen wird vor Ort von einem Koch in der Kitaküche jeden Tag frisch zubereitet. Einzigartig im ganzen Landkreis  Celle.

Unser inklusives pädagogisches Konzept bietet den Kindern jeden Tag die Möglichkeit den nötigen Raum gemeinschaftliche und individuelle Themen zu bearbeiten. Partizipation und vielfältige, ressourcenorientierte Angebote helfen den Kindern ihre eigenen Interessen, ihr Können und ihre Lernbausteine zu bearbeiten.

Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers. (Marta Montessori)

Unser Leitbild:

  • Das Kind ist geprägt von seiner Lebenswelt
  • Jedes Kind ist einmalig und einzigartig
  • Das Kind entdeckt spielend seine Welt
  • Jedes Kind hat sein individuelles Entwicklungstempo und eignet sich seine Welt selbständig an
  • Das Kind ist Eroberer, Erfinder, Künstler, Entdecker, Philosoph
  • Jedes Kind ist eine eigene Persönlichkeit mit Interessen, Stärken, Fähigkeiten, Kompetenzen und Gefühlen.

Praktisch umsetzen können die Kinder ihr selbstbestimmtes Spiel, indem sie Ort, Material und Spielgruppen selbst wählen. Sie können sich  z.B. im Bewegungsraum aufhalten, auf das Außengelände gehen oder sich in einer anderen Gruppe zum Spielen verabreden. Wir bieten zusätzliche Angebote an, wie Laufgruppe, Fahrradgruppe, Atelier oder englische Spielstunde. Die Kinder wählen aus und es gibt kein Muss – aber jeder kann!

Damit die Kinder das gemeinschaftliche Lernen in der Kita mitgestalten können, gibt es ein Kinderparlament mit gewählten Gruppensprechern. Durch Abstimmung und Diskussionen lernen Kinder so ein demokratisches Grundverständnis. Vielfalt und Diversität erkennen und akzeptieren, aber auch Mehrheiten anzuerkennen, wenn der individuelle Wunsch nicht erfüllt wird.   

Einblicke in unsere Kindertagesstätte