Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Der Herbst ist da

Glaubt man den Meteorologen, dann ist der Sommer 2014 seit dem 01. September vorbei. Der Kalender hingegen räumt uns noch eine Gnadenfrist von drei Wochen ein. Auch die wird schnell vergehen und es bleibt nach der Frage, wo die Zeit nur geblieben ist, die sachliche Betrachtung, was denn in den heißen Monaten des Jahres so gelaufen ist. Mit dem Heideblütenfest am letzten Wochenende ist die Saison der volkstümlichen Feste für 2014 abgeschlossen.

Alle Feste, ob das Heideblütenfest, die sieben Schützenfeste, viele kleinere Vereinsfeste, die Backtage auf dem Museumshof, das Südwinsen-Festival usw. - alles ist wie immer gut gelaufen. Für Außenstehende mag diese nüchterne Betrachtung genügen, doch ich bekomme sehr oft mit, was für ein Kraftakt für die vielen freiwilligen Helfer dahinter steckt und was für eine unglaublich lange Liste abzuarbeiten ist, damit ein Fest laufen kann und, dafür haben wir die deutsche Bürokratie, auch laufen darf.

Oft muss kurz vor oder sogar beim schon laufenden Fest noch schnell improvisiert werden, damit es für die Besucher so aussieht, als wäre alles ganz einfach und entspannt. Nach dem Fest ist vor dem Fest, und so sind viele der Freiwilligen bereits jetzt schon in die Planung für die Sommersaison 2015 eingestiegen.

Für mich ist es einmal mehr heute wichtig, diesen vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die uns eine abwechslungsreiche Saison bescheren, ein Dankeschön zu sagen und darüber hinaus auch die Bürgerinnen und Bürger, die sich auch irgendwie einbringen wollen und noch nicht wissen, wie und wo das geschehen soll, zu motivieren, den Kontakt zu den Vereinen und Dorfgemeinschaften zu suchen. Jeder, der mit anpacken will, ist herzlich willkommen!

Und bei aller Arbeit ist der Spaß, der in so einer Gemeinschaft auch bei großem Stress noch herrscht, eine echte Bereicherung. Also, nicht lange zögern, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die entsprechenden Kontakte zu knüpfen. Nur mit "nachwachsenden" Helferinnen und Helfern können wir die Feste, die eine gelungene Saison in unserer Gemeinde ausmachen, auch weiterhin feiern. Es wäre schade um jedes Fest, das wir aufgrund mangelnder Unterstützung nicht mehr feiern können.

Dirk Oelmann
Bürgermeister