Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Dustin Brown zu Gast im Rathaus

Nach mehreren Versuchen hat es nun endlich geklappt. Im übervollen Terminkalender von Tennisprofi Dustin Brown war eine Lücke, die er für einen Besuch im Winser Rathaus nutzen konnte, um sich in das Gästebuch einzutragen.

Nach seinem Sieg über die ehemalige Nr. 1 der Tennis-Weltrangliste, Rafael Nadal, im diesjährigen Turnier von Wimbledon hat Dustin Brown einmal mehr gezeigt, dass er ein absolut ernstzunehmender Gegner für die Weltspitze im Tennis ist. Mit diesem Erfolg in Wimbledon ist er nun auf den 80ten Platz der Tennis-Weltrangliste vorgerückt und hat damit natürlich auch dem Namen unserer Gemeinde zu weltweiter Beachtung verholfen.

Dass er in seinem kurzen Erholungsurlaub in der Heimat auch die Zeit für ein entspanntes Kaffeetrinken im Rathaus gefunden hat, hat uns mächtig gefreut.

„Möglichst ohne großen Bahnhof“, das war der Wunsch des bescheidenen jungen Mannes, der seinen Heimatort immer auch als Rückzugsmöglichkeit sieht, um Familie und Freunde zu treffen und einfach einmal völlig ungezwungen zu sein.

So haben der 1. stellv. Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Falke und ich die Zeit genutzt, um uns in lockerer Runde mit ihm, seiner Mutter, einer guten Freundin und seinem Kumpel Felix Hemme über seine Kinder- und Jugendzeit in Winsen, seine Tenniskarriere und die damit verbundenen Reisen sowie seine weiteren Ziele zu unterhalten. Schön war es zu hören, dass Winsen bei allen Zukunftsplänen eine zentrale Rolle spielt.

Der Eintrag in unser Gästebuch mit der extra für ihn gestalteten Seite, die ihm außerordentlich gut gefiel, war für Dustin Brown schon eine große Sache, denn trotz aller Interviews, Autogramme und der vielen öffentlichen Auftritte sieht er es als etwas Besonderes an, sich in seinem Heimatort neben königlichen Hoheiten, Olympiasiegerinnen und hohen politischen Amtsträgern verewigen zu dürfen.

Der Hinweis, dass auch ein wiederholter Eintrag bei einer entsprechenden Leistung (z. B. Teilnahme an Olympischen Spielen, Aufnahme ins Tennis-Nationalteam oder der Sieg bei einem der großen Tennisturniere) möglich ist, spornt ihn hoffentlich noch mehr an.

Auf jeden Fall darf er sich der besonderen Aufmerksamkeit der Winserinnen und Winser gewiss sein, die seine Tenniskarriere mit viel Aufmerksamkeit und Stolz weiter verfolgen werden.

Dirk Oelmann
Bürgermeister