Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Tag der offenen Tür in der neuen Sporthalle Allertal

Eines der größten Winser Bauprojekte der letzten Jahrzehnte ist fristgerecht fertiggestellt worden: Seit Januar hat die neue Sporthalle Allertal, in die auch der Jugendtreff „Kulturbunka“ eingezogen ist, ihren Betrieb aufgenommen.

Aus diesem Anlass veranstalten die Gemeinde Winsen (Aller) und die Jugendpflege hier am Samstag, dem 29. Februar von 13:00 bis 17:00 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ (Im Allertal 1). Alle Winser Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich bei dieser Gelegenheit mit dem neuen Gebäude und seinen Möglichkeiten vertraut zu machen. Dabei ist für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm gesorgt.

So veranstalten Mitarbeiter der Verwaltung und der Jugendpflege mehrmals Führungen durch die Räumlichkeiten. Darüber hinaus wird eine Vielzahl von unterhaltsamen Aktionen angeboten. Die Besucher haben zum Beispiel die Chance, sich unter fachkundiger Anleitung an der in der Halle eingebauten Kletterwand zu versuchen. Des Weiteren präsentiert der MTV „Fichte“ Winsen seine Abteilungen Rock’n’Roll-Tanz, Turnsport und Kampfkunst mit regelmäßigen Vorführungen. Und die Jugendpflege stellt nicht nur Bumper-Bälle zur Verfügung, sie sorgt auch für die nötige Verpflegung mit Getränken und Speisen. 

Die Dreifeldhalle steht den Winser Vereinen, der örtlichen Oberschule für den Schulsport und dem Jugendtreff zur Verfügung. Ihr Bau wurde im September 2018 begonnen und konnte gemäß der ursprünglichen Zeit- und Kostenplanung auf den Punkt fertiggestellt werden. Für die Umsetzung der Baumaßnahme zeichnete die Firma Goldbeck Public Partner GmbH verantwortlich, die für die nächsten 20 Jahre auch die Instandsetzung der Halle übernimmt.

An der Finanzierung des Projekts hat sich der Landkreis Celle als Träger der Oberschule im Rahmen des Schulsports beteiligt. Für die Einrichtung des Jugendtreffs erhielt die Gemeinde zudem eine Zuwendung von der Klosterkammer Hannover. Die Gesamtkosten der Sporthalle mit Jugendtreff belaufen sich auf mehr als 7,4 Mio. Euro; das gesamte Kostenvolumen, in dem auch die Baukosten für die Erstellung der Parkflächen, der Straße „Im Allertal“ und des neuen Busbahnhofes beinhaltet sind, liegt bei über 9 Mio. Euro.