Revitalisierung der Heidefläche

Projektbeschreibung:
Die etwa 6,7 ha große Sandheidefläche östlich der Ortschaft Winsen befindet sich in einem eher schlechten Zustand. Starke Vermoosung, vielfach hohe Rohhumusauflagen, Kiefern- und Birkenaufwuchs, Vergrasung sowie die Vergreisung der Heidepflanzen erfordern intensive Instandsetzungsmaßnahmen. Dazu wurde ein Pflege- und Entwicklungskonzept in Auftrag gegeben, welches als Grundlage für die Revitalisierung fungiert. Aufgrund des Gutachtens hat sich die Gemeinde Winsen (Aller) dazu entschieden, die Heidefläche in einzelnen Flächen zu 5.000 qm in mehrjährigen Abständen zu schoppern und bei Bedarf durch Gehölzrückschnittmaßnahmen dauerhaft zu pflegen (entkusseln). Dieser Vorgang soll jährlich bei weiteren Flächen durchgeführt werden, bis die gesamte Heidefläche wieder verjüngt und vital ist. Die Aufteilung in kleinere Parzellen ist notwendig, damit sich die angrenzenden Heidepflanzen wieder vermehren können.

Ziel:
Ziel ist es, die Sandheidefläche zu revitalisieren und somit einen Teil der historischen Heidebauernwirtschaft zu erhalten.